Lange Texte auf einer Website zu lesen ist anstrengend. Deshalb ist die Bereitschaft am Bildschirm lange Texte zu lesen gering. Außerdem lassen sich viele Leser durch eintreffende E-Mails oder Animationen ablenken. Deshalb ist es wichtig, das Sie die Texte auf Ihrer Website so aufbereiten das der Leser die Inhalte durch scannen schnell erfassen kann. Wenn er dadurch die Informationen findet, die er sucht, Wird er den Text genauer lesen. Andernfalls ist er weg.

Bauen Sie deshalb Ihre Webtexte so auf, das der Besucher Ihrer Website die Informationen schnell finden kann. Mit diesen Empfehlungen sollte Ihnen das gelingen:

Empfehlungen damit Ihre Webtexte gelesen werden

  • Am besten ist die Überschrift einzeilig, kurz und knapp. Eine klare Aussage sagt dem Leser gleich hier worum es geht. Die Überschrift in Farbe hebt sie vom Text ab. Nutzen Sie den H2 Tag und keine vergrößerte Schrift.
  • Verfassen Sie eine kurze Zusammenfassung des Artikels in wenigen Sätzen. Heben sie diesen Teaser durch Fettschrift etwas vom allgemeinen Text ab. Der Leser bekommt einen Überblick und weiß ob er weiter lesen will.
  • Die folgenden Abschnitte lassen Sie nicht zu lang werden. Maximal 8 Zeilen je Abschnitt sollten ausreichen. Jeder Abschnitt ist ein eigener Gedanke.
  • Zwischen jeden Gedanken setzen Sie Zwischenüberschriften. Nutzen Sie hierfür die Tags h2 bis h6. Je nach dem wie tief Sie ihren Text Gliedern wollen.
  • Innerhalb der einzelnen Absätze heben Sie wichtige Begriffe hervor. Am besten geht das mit Fettschrift oder Kursivschrift. Unterstreichungen sollten Sie meiden, die sind den Links vorbehalten.
  • Lockern Sie den Text durch Aufzählungen oder Bullet-Points hervor. Das erleichtert das Lesen und bietet einen schnellen Überblick.
  • Nutzen Sie Links um dem Leser weitere Informationen zu geben. Entweder innerhalb Ihrer Website oder außerhalb.
    Vermeiden Sie alles was den Lesefluss hemmen kann.
  • Wählen Sie eine serifenlose Schrift weil Sie leichter zu Lesen ist.
  • Zusammengesetzte Worte werden getrennt.
    Nutzen Sie eine einfache Sprache
  • Achten Sie auf die Zeilenlänge, zu lange Zeilen lassen das Auge verrutschen.
  • Teilen Sie einen langen Text nicht auf zwei Seiten auf. Es ist besser zu scrollen als die Seite zu wechseln.
    Behandeln Sie in einem Text immer nur ein Thema. Dazugehörige Informationen werden in anderen Texten untergebracht und verlinkt.
  • Auf einer Website sind Bandwurmsätze sehr schlecht zu lesen. Teilen sie solche Sätze in mehrere auf.
    Ein Gedanke, ein Satz.
  • Bringen Sie Informationen in Ihre Webtexte, keine Werbung.
  • Nutzen Sie Alltagssprache für Ihre Webtexte. Passen Sie den Schreibstiel Ihrer Zielgruppe an.
  • Fachbegriffe sind tabu. Fachbegriffe nutzen Sie nur dann wenn Sie sich ausschließlich an Fachpublikum wenden.
  • Geben Sie in Ihren Webtexten Antworten auf die wichtigsten Fragen Ihrer Kunden.
    Schreiben Sie immer aus der Perspektive des Kunden. Also nicht wir bieten Ihnen ... sondern Sie bekommen ...
  • Beenden Sie den Webtext immer mit einer Handlungsaufforderung. Sonst weis der Besucher nicht was er jetzt machen soll.

Wenn Sie sich an diese Tipps halten wird Ihnen ein guter Webtext gelingen. Sollten Sie dennoch Unterstützung brauchen weil es Ihre Zeit nicht zulässt stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren