Verwenden von Pay-per-Click-Suchmaschinendiensten
Eine der einfachsten und effektivsten Methoden zum Erhöhen des Traffic auf Ihrer Website besteht in der Verwendung von Pay-per-Click-Diensten. Viele Suchmaschinen (z. B. Google-Adwords und Overture) bieten diese Dienste an. Bei diesen Dienste bieten Sie auf Schlüsselwörter oder Begriffe nach denen wahrscheinlich gesucht werden wird. Neben den eigentlichen Suchergebnissen der Suchmaschinen erscheint dann Ihre Anzeig. Die Anzeigen sind nach Höhe des Gebotes sowie nach Relevanz des Inhaltes sortiert.
Hier sind einige grundlegende Richtlinien:

 Wählen Sie Ihre Schlüsselwörter mit Sorgfalt.

Wählen Sie Begriffe, die den Inhalt Ihrer Website und auf die Interessen Ihrer Besucher bezogen sind. Es ist sehr wichtig, dass Sie wissen, wonach Ihre Kunden suchen wenn Sie die Liste mit Schlüsselwörtern erstellen. Leider sind die gängigsten und beliebtesten Schlüsselwörter die teuersten. Denken Sie deshalb auch an spezifischere, weniger gängige Suchbegriffe, die sich kostengünstiger umsetzen lassen. Dies gilt natürlich nur, wenn sie auf den Inhalt Ihrer Website zutreffen. Beim Aussuchen der Schlüsselwörter sollten Sie die von Diensten angebotenen Tools verwenden. Sie sollten beobachten, für welche Begriffe Ihre Mitbewerber bieten.

Wählen Sie Titel mit vielen Schlüsselwörtern für Ihre Seiten

Das TITLE-Tag in den Headern Ihres HTML-Codes wird von Suchmaschinen als Referenz für den Page-Rang verwendet. Da Suchmaschinen das TITEL- Tag beim Bestimmen der Relevanz einer Seite für die Suche eines Benutzers hoch bewerten sollten Sie es sinnvoll einsetzen. Verwenden Sie leicht verständliche Titel mit den Schlüsselwörtern, nach denen Ihre Kunden suchen werden.

Beobachten Sie Ihre Kapitalrendite

Bei den meisten Diensten können Sie ähnliche Suchworte zu Gruppen zusammenfassen und deren Leistung überwachen. Mithilfe der Berichte der Suchmaschinen können Sie ermitteln, wie viele Besucher Ihrer Website schließlich auch Produkte erworben haben. Wenn z. B. Ihre Conversion durchschnittlich 1 % beträgt, und sie bieten 5 Cent pro Klick für ein Suchwort, müssen Sie 5 EUR verdienen, damit sie sich die Aktion für Sie lohnt. Wenn Sie mehr als 5 EUR pro Verkauf verdienen, befinden Sie sich bereits in der Gewinnzone. Sie sollten Ihre Ergebnisse genau auswerten, sodass Sie schnell erkennen können, welche Maßnahmen erfolgreich sind und Geld einbringen. Durch die Überwachung können Sie weniger profitable Schlüsselwörter schnell erkennen und aussortieren. Es gibt sehr viele weitere Hebel, mit denen Sie ihre Kampagnen optimieren können. Z. B. bessere Suchworte wählen, einen besseren Werbetext schreiben, bestimmte Suchbegriffe ausschließen, Website verbessern... Das Schöne ist, dass Sie diese Form des Marketings mit geringem Aufwand und Risiko einfach mal ausprobieren können. Es gibt nämlich keinen Mindestbetrag, den Sie ausgeben müssen.

Inhalt ist wichtig

Stellen Sie reichhaltigen Inhalt auf Ihrer Website zur Verfügung. Sie sollten mindestens einige Absätze relevanten Texts auf Ihren Webseiten veröffentlichen und am besten spezielle Seiten für Ihre Anzeigen. Wenn ein Besucher über eine Anzeige kommt und dann etwas ganz anderes findet, ist er schneller wieder weg wie er gekommen ist.

Beobachten Sie den Markt

Was machen Ihre Wettbewerber, wie erfolgreich sind deren Anzeigen. Sind immer dieselben Anbieter dabei oder haben Sie ständig andere Bewerber.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren