Ihr Webauftritt

Der Internetauftritt einer Firma ist der zentrale Punkt für den Erfolg. Alles dreht sich um den Internetauftritt. Nur die sozialen Medien helfen Ihnen nicht. Genauso wenig wie Einträge in den verschiedenen Katalogen und Branchenbüchern wenn es keine dazu passende Website gibt.

Die ganzen Einträge sind nur eine Quelle für den Besucherstrom auf Ihren Internetauftritt. Das gleiche gilt für die Werbung auf Ihren Fahrzeugen und in den Printmedien, auf die Sie nicht verzichten sollten. Nur auf einem optimierten Internetauftritt können Sie sich, die Firma sowie die Produkte und Dienstleistung richtig und ausführlich darstellen. Und dabei unterstützen wir Sie!

Homepage-Baukasten

Sicherlich haben Sie schon solche Überschriften und Angebote gelesen wie dieses:
Wollen Sie Ihre eigene Webseite, ganz ohne einen professionellen Designer oder Programmierer erstellen?
Angeboten werden dann die heutzutage so beliebten Homepage-Baukästen. Laut den Angeboten können Sie auf diese Weise einfach mithilfe eines Homepage-Baukastens Ihre Website mit zahlreichen Vorlagen schnell und vor allem Kostengünstig verwirklichen. Erstellen Sie Ihr Webdesign selbst.

Das CMS von Worldsoft

Was ist das Worldsoft-CMS? Um diese Frage zu beantworten klären wir erst einmal was die Worldsoft ist und danach, was es mit dem CMS auf sich hat.

Die Worldsoft AG ist eine Schweizer Firma. Inzwischen ist sie zur größten Internetagentur Europas mit über 25.000 Kunden aufgestiegen. Die Worldsoft AG ist kein reiner Provider sondern sie entwickelt und betreibt eine CMS welches auf den eigenen Servern gehostet wird.

Was kostet mich eine Website bei Ihnen

Das ist häufig die erste Frage die ich von einem potentiellen Kunden höre. Die Frage kann man so nicht beantworten. Um einen Preis zu nennen muss ich natürlich wissen, was Sie wollen. Das ist dann auch meistens meine erste Rückfrage.

Joomla! - Das Open-Source-CMS

Heute sind moderne Unternehmen nicht mehr von ihrem Webdesigner abhängig. Die Zeiten, in denen jede noch so kleine Änderung auf Ihrer Website vom Webdesigner durchgeführt werden musste, sind vorbei. Das ist dank der in letzter Zeit immer mehr aufkommenden Content-Management-Systems (CMS) wie z. B. Joomla! möglich. Mit Hilfe von Joomla! können nun auch Benutzer ohne jede Kenntnis von Webdesign und Programmierung ihre Websites selbst aktualisieren und pflegen. Das liegt wesentlich daran, dass in einem CMS wie Joomla! Webdesign und Inhalt strikt voneinander getrennt sind.

Teure Website – Keine Besucher

Vor einigen Tagen bin ich zufällig mit einem Handwerker ins Gespräch gekommen. Nachdem er erfahren hatte, dass ich mich mit Webdesign und Internetservice beschäftige, hatte er auch sofort eine Frage: „Warum ist meine Website nicht erfolgreich“. Er hat nach seiner Aussage die Website vor etwa einem halben Jahr teuer erstellen lassen. Sie hat ihn mit etwa 10 Seiten über 3000,- € gekostet. Aber es finden sich keine Besucher ein und die Seite ist auch bei Google überhaupt nicht zu finden. Dabei sieht die Seite doch sehr gut aus, wie er findet. Ich habe ihm angeboten, mir die Website einmal kostenlos anzusehen.

Ein OpenSource-CMS ist die bessere Wahl

Es gibt neben den frei verfügbaren open Source CMS auch viele kommerzielle System. Auf dieser Seite will ich einmal einige wesentliche Unterschiede erläutern.

WordPress – Blog oder CMS

Um es gleich vorweg zu sage, WordPress ist eine Blog-Software. Über die Jahre ist Wordpress mit vielen Erweiterungen zu einem einfachen CMS erweitert worden. Deshalb gehört WordPress hier vielleicht nicht zu den großen CMS, schlägt sich aber inzwischen für kleine Seiten sehr gut. Aber da WordPress sich zu einem CMS weiterentwickelt hat, werde ich es hier mit aufführen. Sie können die englische Version von WordPress von der Website wordpress.org herunterladen. Das deutsche WordPress findet man auf der Website de.wordpress.org.

Videos für Ihre Website

Sie können natürlich auch Videos auf Ihrer Website zeigen. Hier gilt das gleiche wie bei den Bildern. Sie können mit den Videos Ihre Texte unterstützen oder schwer erklärbares in einem Video zeigen.

Es werden heute auch immer mehr Videos verwendet um lange Texte zu vermeiden. Die Besucher sind zum Teil nicht mehr bereit, lange Texte zu lesen. Wenn sie dann die Wahl haben sich den Inhalt in einem Video erklären zu lassen, werden Videos gerne angesehen.

Schreiben Sie einen Firmenblog

Wenn Sie die Möglichkeiten des Web 2.0 nutzen wollen, ist ein Firmenblog eine gute Idee. Das Problem ist nicht einen Blog zu starten, das geht ganz schnell. Das Problem fängt an, wenn man den Blog etablieren will. Da steckt dann viel Arbeit drin. Aber wenn der Firmenblog sich etabliert hat, dann lohnt es sich für das Unternehmen. Das Schreiben von einigen Artikeln wird nicht den erhofften Erfolg bringen. Das muss man schon regelmäßig neue Artikel verfassen, mindestens einmal die Woche. Und der Blog sollte mit den sozialen Netzwerken wie XING, Facebook, Google+ und Twitter usw. verknüpft sein.

Bilder für Ihre Website

Bilder auf einer Website sind nicht ganz so wichtig wie die Texte. Trotzdem sollte man nicht darauf verzichten. Mit den richtigen Bildern können sie die Aussagen der Texte unterstützen oder verdeutlichen. Außerdem liest sich ein langer Text am Bildschirm besser wenn er mit Bildern etwas aufgelockert wird. Der Besucher wird es Ihnen danken.

Bilder sollten immer in den Text integriert werden. Bilder brauchen Unterschriften die relevante Suchbegriffe enthalten. Der Name der Bilder sollte nicht kryptisch sein sondern Suchbegriffe enthalten. Wenn Sie sich daran halten, werden auch Bilder für die Suchmaschinen interessant und die Bilder können Ihrer Website einen Schub beim Ranking geben.